Der höchste Leuchtturm Europas

höchster Leuchtturm EuropasIm äußersten Nordwesten der Bretagne steht nicht nur einer der schönsten, sondern auch der höchste Leuchtturm Europas auf einer kleinen Insel bei Lilia/Plouguerneau, ca. 1,5 km von der Küste entfernt. Mit einer Höhe von 82,50 m und von 1896 bis 1902 ganz aus Granit gebaut, ist er außerdem der höchste aus Naturstein erbaute Leuchtturm der Welt!
Sein kleiner Vorgänger steht gleich daneben und begnügt sich mit der Ehre, das Nebelhorn und die beiden Leuchtturmwärter zu beherbergen, denn der „Grand Phare de l’Ile Vierge“ ist einer der letzten, die noch rund um die Uhr persönlich bewacht werden. Er verfügt darüber hinaus auch über ganz besondere innere Werte: Die Innenwand ist mit 12500 Kacheln aus Opalin ausgekleidet und mit einer Wendeltreppe aus 360 Stufen ausgestattet.

Die Aussicht von der Laterne ist einfach atemberaubend Leuchtturm Aussicht(nicht nur auf Grund des akuten Fahrstuhlmangels) und das Beste ist, dass dieser außergewöhnliche Leuchtturm sogar besichtigt werden kann. Das einzige kleine Problem ist die Lage: Auch guten Schwimmern raten wir dringend davon ab, ihr Glück „zu Fuß“ zu versuchen, denn die ständig wechselnden, starken Strömungen und die unter der Wasseroberfläche lauernden, scharfkantigen Felsen sind äußerst gefährlich.

Aber glücklicherweise gibt es die „Ile Stagadon II“, ein modernes Ausflugsschiff, das mit bis zu 20 Knoten und 72 Passagieren nicht nur den nahegelegenen „Aber“ entlangfährt, sondern auch häufig die „Ile Vierge“ bedient. Ile Stagadon IIJe nach Tageszeit, Wetterlage, Jahreszeit, Gezeiten und Verfügbarkeit der Leuchtturmwärter ist somit bei sorgfältiger Planung und etwas Glück eine Besichtigung des Leuchtturms möglich. Hierzu einige praktische Tipps:
Das Schiff fährt vom „Port de Perros“ ab (von Plouguerneau Richtung Lilia fahren und beim entsprechenden Schild links abbiegen).
Die Abfahrtszeiten sind 10h30, 14h00 und 16h00 im Juli und August, auf Anfrage auch abends gegen 20h00 bzw. 20h30.
In den Monaten April, Mai, Juni und September finden die Ausflüge nur am Wochende auf Anfrage statt.

Individuelle Ausflüge sind auf Anfrage möglich. Näheres hierzu auf der Website des Veranstalters: http://www.vedettesdesabers.com
Leuchtturm Panorama Port de PerrosDie Besichtigung des Leuchtturms ist nicht im Preis inbegriffen und kann nicht garantiert werden. Teilweise kann das Schiff auf Grund der Gezeiten nur einen kurzen Stopp einlegen, sodass nur weinig Zeit zur Besichtigung bleibt, zumal die Anzahl der Personen, die den Leuchtturm gleichzeitig besteigen dürfen, begrenzt ist. An anderen Tagen wird man nur schnell auf der Insel abgesetzt und muss dann mehrere Stunden warten, bis das Schiff zurückkommen kann. Tagesaktuelle Informationen hierzu kann man vor Ort in den „Offices de Tourisme“ in Plouguerneau und Lannilis erfragen.

0 Antworten zu “Der höchste Leuchtturm Europas”


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit deaktiviert.